April, 2018

apr13:00mai21:22Big Tobacco - Eine Ausstellung vom Saatgut bis zur Kippe

more

Event Details

Im Mai wird die Ausstellung “Big Tobacco” auch in den Bahnhofshallen des Demokratiebahnhofes zu sehen sein. Woher kommt Tabak? Unter welchen Bedingungen wird dieser angebaut? Welche Möglichkeiten gibt es den sozialen, ökologischen und ökonomischen Auswirkungen der Tabakindustrie entgegen zu wirken? Die Ausstellung ist kostenlos. Kommt einfach in den Öffnungszeiten des Demokratiebahnhofes (13 bis 18 Uhr) vorbei.

 

Die schwerwiegenden gesundheitlichen Schäden, die das Rauchen von Tabak beim Menschen hervorruft sind mittlerweile allgemein bekannt. Kaum bekannt ist jedoch, welche weitreichenden negativen Folgen für Mensch und Natur der Anbau und Handel von Tabak im den Produktionsländern im globalen Süden hervorruft. Wussten Sie zum Beispiel, dass Kinder in Malawi bei der Ernte von Tabak bis zu 54 Milligramm Nikotin pro Tag über die Haut aufnehmen? Das ist soviel Nikotin wie in 50 Zigaretten enthalten ist. Wussten Sie, dass jährlich mindestens 200.000 Hektar Wald für Anbau und Trocknung von Tabak abgeholzt werden? Dass der Anbau von Tabak oft in sklavenähnlichen Ausbeutungsverhältnissen vonstatten geht? Dass die Profite des Tabakanbaus vor allem im globalen Norden akkumuliert werden, während dieser im globalen Süden Ungleichheit und Armut, sowie in Folge dessen Hunger und Mangelernährung verschärft? Dass Deutschland sowohl direkt als auch indirekt von diesen Verhältnissen profitiert?

Time

Month Long Event (April)

© 2018 Demokratiebahnhof - WordPress Theme by Kadence Themes

X