Neuigkeiten aus dem Klima.Anbau

Veröffentlicht in: Bahnhofsgarten, Umweltschutz | 0

Nachdem Corona unsere Arbeit im Demokratiebahnhof im vergangenen Jahr erschwert hat und wir uns auf digitale Angebote umstellen mussten, fiebern wir nun dem Frühjahr entgegen. Viele Veranstaltungen mussten wir absagen, den Jugendtreff monatelang schließen und viel Abstand halten. Wir hoffen sehr, dass wir im Frühjahr endlich den Anbau mit euch einweihen können!
Dafür wollen wir jetzt die Inneneinrichtung bauen und den Raum endlich einrichten! Die wollen wir gemeinsam mit den Jugendlichen bauen, sobald das wieder möglich ist. Das Material dafür kostet natürlich trotzdem ein bisschen Geld und hierfür ist eure Unterstützung gefragt. Wenn ihr könnt, helft uns mit einer kleinen Spende oder leitet die Info weiter an Freund*innen, Bekannte, Nachbar*innen, Kolleg*innen, … . Hier der Link zur Spendenkampagne: https://www.betterplace.org/de/projects/71569-unterstuetze-den-demokratiebahnhof
 
Danke! <3
 
EUER DEMOKRATIEBAHNHOFSTEAM !
 
 
++++++++++++++Mehr Infos++++++++++++++++++

Anbau für alle – Alle für Anbau! Der Anbau am Bahnhofsgleis ist fast fertig. Unterstütze uns auf den letzten Metern.

2018 haben wir, das Team des Demokratiebahnhof Anklams, begonnen Spenden für den Anbau am Bahnhofsgleis zu sammeln. Der vom Zerfall geplagte Anbau am Bahnhofsgebäude wurde von uns grundlegend saniert und soll so wieder nutzbar gemacht werden. Wir wollen dort einen Ort der Begegnung schaffen – für alle Anklamer*innen und Zugreisende! Der Anbau soll Raum bieten für eine offene Fahrradwerkstatt, das Gartenmaterial für den Gemeinschaftsgarten und einladen zum Kaffee und Schnack. Die Fahrradwerkstatt ist bereits im Mai 2020 eingezogen, aber der offene Gemeinschaftsraum braucht noch eine Inneneinrichtung.

Was ist bereits geschehen?
Wir haben für rund 26.000€ bereits das Dach instand gesetzt, Strom verlegt, Heizungs- und Wasserrohre verlegen lassen, das Fundament neu gegossen, die Fassade gereinigt und neu versiegelt, das Dach gedämmt und eine Decke eingezogen sowie die Wände mit Lehm verputzt. Fenster und Türen wurden eingebaut und kurz vor Weihnachten wurde der Raum gefliest.
 
Was soll in Zukunft passieren?
Das Projekt Klima.Anbau  soll dazu beitragen, dass das ehemals fast zerfallene Gebäude zu einem regionalen und überregionalen Anlaufpunkt für nachhaltige Vernetzung wird. Durch verstärkte Zusammenarbeit mit Schulen und Angeboten im Bahnhofsgarten und die Vernetzung mit regionalen Initiativen, können bestehende Kontakte und Angebote, wie ökologische Bildungsausflüge, vertieft und ausgeweitet werden. Außerdem solle eine Ausgabestelle für die regionale Solidarische Landwirtschaft (SoLaWi) eingerichtet werden. Unsere Ideen für die Wiederbelebung sind vielfältig – vom Aufbau einer Schüler*innenfirma, einem Tauschregal und Repair-Caféangeboten bis hin zur Nutzung als Nachbarschaftscafé.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.